LEBENSSTIL

Ist Heilung bei Diabetes Typ 2 möglich?

Ist Diabetes mellitus Typ 2 heilbar?

Diabetes mellitus Typ 2 galt lange Zeit als chronisch fortschreitende Erkrankung. Die These war, dass bei Diabetes Typ 2 immer weniger Insulin produziert werden und, dass das Insulin immer schlechter wirken würde. Diabetes Typ 2 galt daher als nicht heilbar. Diese These sehen Fachleute heute zunehmend kritisch. Denn:

Neueste Studien zeigen, dass eine Verbesserung des Diabetes Typ 2 auf natürlichem Weg möglich ist. Verbessern sich die Werte dauerhaft auf natürliche Weise, spricht man in der Medizin von Remission, das bedeutet Stillstand des Diabetes Typ 2. Bleiben die Werte im gesunden Bereich und werden dafür keine Medikamente benötigt, kann man diesen Zustand auch als Heilung definieren. Voraussetzung dafür ist, dass sich die Werte natürlich normalsieren und auch natürlich im gesunden Bereich bleiben – dass das möglich ist, belegen wissenschaftliche Studien.

Studien belegen: Heilung oder zumindest ein Stillstand des Fortschreitens ist bei Diabetes Typ 2 bei richtiger Therapie möglich. 

Wie kann ich natürlich gesunde Blutzuckerwerte bei Diabetes Typ 2 erreichen?

Das Erreichen normaler Blutzuckerwerte – wie die eines gesunden Nicht-Diabetikers – ist bei Diabetes mellitus Typ 2 möglich. Natürlich hängt die Chance auch von Faktoren wie Länge des Diabetes, Höhe des persönlichen Blutzuckerspiegels etc. ab. Aber: eine Verbesserung ist bei Diabetes Typ 2 immer möglich: auf natürliche Weise durch Lebensstil-Therapie ohne zwingender Einnahme von blutzuckersenkenden Antidiabetika.

Der Diabetes mellitus Typ 2 muss nicht immer chronisch voranschreiten, sondern kann sich auch zurückbilden und verbessern oder ganz zum Stillstand gebracht werden. Die früher häufig verbreitete These „Früher oder später benötigen alle Typ2-Diabetiker Insulin“ hört man heute daher kaum mehr.

Was ist Lebensstil-Therapie?

Lebensstil-Therapie steht in den ärztlichen Behandlungsleitlinien an erster Stelle – noch vor Medikamenten und Insulin. Der Grund ist, weil diese hochwirksam ist, sofern sie erfolgreich umgesetzt wird. Erst wenn sie nicht ausreichend wirkt, wäre laut Leitlinien die medikamentöse Behandlung vorgesehen. In der Realität sieht es anders aus. Da wird auf den wichtigen Basis-Schritt der Lebensstiltherapie oft zur Gänze verzichtet, und gleich Medikamente verschrieben.

Wegen ihrer überzeugenden Wirksamkeit steht die natürliche Lebensstil-Therapie in den ärztlichen Behandlungs-Leitlinien an erster Stelle bei Diabetes Typ 2. Sie gilt als wichtigste und erste Basis-Therapie – noch vor blutzuckersenkenden Medikamenten.

Die DiRECT-Studie zeigt: bei vielen Typ2-Diabetikern sind gesunde Blutzuckerwerte durch Lebensstil-Therapie möglich

Anlass zum Überdenken der Behauptung „Einmal Diabetes Typ 2 gleich Immer Diabetes Typ 2“ gibt eine Vielzahl an wissenschaftlichen Studien – so auch die berühmte DiRECT–Studie (in der medizinischen Fachzeitschrift Lancet publiziert). In der Studie wurden Menschen mit Diabetes Typ 2 durch Lebensstiltherapie mit angepasster Ernährung und moderate Bewegung behandelt. In Folge reduzierten sie an Gewicht und verbesserten ihre Blutzuckerwerte. Etwa die Hälfte der Teilnehmer schafften gesunde Blutzuckerwerte wie die eines gesunden Nicht-Typ2-Diabetikers – auf natürliche Weise ohne Zuhilfenahme von Medikamenten (unter ärztlicher Aufsicht).

Es wurde wieder ausreichend Insulin produziert, die Wirksamkeit des Insulins verbesserte sich signifikant und die körpereigene Blutzuckerregulation funktionierte wieder.

Wie ist eine natürliche Normalisierung von überhöhten Blutzuckerwerte möglich?

Diabetes Typ 2 wird durch diabetesfördernde Faktoren begünstigt. Wenn es gelingt, diese zu erkennen und zu vermeiden, verbessern sich bei Diabetes Typ 2 die Blutzuckerwerte. Dann erfolgt die Therapie nicht mehr ausschließlich symptomatisch durch künstliche Senkung des Blutzuckers, sondern auch ursachenbezogen durch Vermeidung der Verursacher für den zu hohen Zucker.

Für Heilung bei Diabetes Typ 2 ist das Erkennen und Vermeiden der Verursacher nötig!

Es ist wichtig, dass die körperinternen Prozesse natürlich verbessert werden und krankmachende Faktoren vermieden werden. Wichtig ist auch das Vermeiden jener Faktoren, die zu der gestörten Blutzuckerregulation und den überhöhten Blutzuckerwerten geführt haben.

Auf diese Weise kann sich die körpereigene Regulation des Blutzuckerkreislaufs selbst regenerieren und die Chance auf eine natürliche Verbesserung der Blutzuckerwerte steigt stark an!

Und eine Verbesserung der körperinternen Blutzuckerregulation ist möglich! Denn Diabetes Typ 2 ist keine Einbahn, sondern lässt sich durch den richtigen Lebensstil signifikant günstig beeinflussen. Idealerweise durch Vermeiden von diabetesbegünstigenden Faktoren und Nützen von gesundheitsbegünstigenden Faktoren.

Was sind diabetesbegünstigende Faktoren?

Diabetesbegünstigende Faktoren sind ungünstige Faktoren wie Übergewicht, Bewegungsmangel, falsche Ernährung, Stressüberbelastung und Nikotinkonsum. Auch diverse Arzneisubstanzen können zu einer Steigerung des Blutzuckers führen und einen schlechten Verlauf des Diabetes mellitus Typ 2 fördern.

Was sind gesundheitsbegünstigende Faktoren?

Gesundheitsbegünstigende Faktoren sind günstige Lebensstil-Faktoren wie gesundes Normalgewicht, regelmäßige angepasste Bewegung, richtige Ernährung, gutes emotionales Gleichgewicht, Vermeidung von überforderndem, krankmachendem Stress und Verzicht auf suchtfördernde Substanzen. Diese Maßnahmen wirken auf den ersten Blick zwar manchmal unspektakulär, liefern dafür aber häufig umso spektakulärere Wirkung, wenn man diese erfolgreich umsetzt!

Gesunde Blutzuckerwerte sind bei Diabetes Typ 2 auf natürliche Weise möglich!

Fazit

Heilung ist bei Diabetes Typ eine Frage der Definition, was keinesfalls demotivierend oder falsch verstanden werden sollte.

Wissenschaftliche Einigkeit besteht, dass Diabetes mellitus Typ 2 insofern heilbar ist, als dass gesunde Blutzuckerwerte wie die eines gesunden Nicht-Typ2-Diabetikers möglich sind – mithilfe natürlicher Behandlungselemente , die von der Wissenschaft und Schulmedizin voll anerkannt sind, aber im schulmedizinischen Alltag – oft aus Zeitmangel – häufig ungenützt bleiben.

Eränzend muss erwähnt werden, dass nicht jeder Diabetes-Typ2-Erkrankung ausschließlich mit natürlichen Lebensstil-Therapiemaßnahmen therapiert werden kann. Die Erfolgsaussichten hängen auch von Faktoren wie Dauer und Ausprägungsgrad der diabetischen Erkrankung sowie den individuell auslösenden Faktoren für den Diabetes Typ 2 ab. Aber: auch wenn es nicht immer möglich ist, ausschließlich durch Lebensstil-Therapie natürlich gesunde Blutzuckerwerte zu realisieren, so hilft Lebensstil-Therapie immer dabei, die gesundheitliche Situation zu verbessern und die schulmedizinische Therapie besser wirken zu lassen.

Es ist daher empfehlenswert, mit dem Arzt zusammenarbeiten und ihn auf natürliche Behandlungschancen – welche in den Ärzteleitlinien an erster Stelle stehen – anzusprechen und in Frage kommende natürliche Behandlungsmaßnahmen gemeinsam umzusetzen. Ergänzend ist es oft hilfreich, Fachleute aus dem Bereich Ernährung und Bewegung hinzuzuziehen.

Gesunde Blutzuckerwerte sind der beste Schutz vor diabetischen Folgeschäden und die beste Chance für ein gesundes, unbeschwertes Leben bei Diabetes mellitus Typ 2.

Ein gutes Leben mit Diabetes Typ 2 ist möglich!

Mehr zum Thema